Erfahrungen & Bewertungen zu Stephan Herwig

Charmanter Altbau, schöne Aussicht, eventuell weiteres Bebauungspotenzial!

Kaufen | Wohnen

Charmanter Altbau, schöne Aussicht, eventuell weiteres Bebauungspotenzial!

Zimmer: 6

Wohnfläche: ca. 118 m²

Grundstück: ca. 736 m²

Kaufpreis: 625.000 €

Verkauft wird ein charmanter Altbau mit separatem Schuppen (ehemals Waschschuppen) auf einem großzügigen Grundstück. Das Hang-Grundstück in schöner Aussichtslage ist ca. 736 m² groß. Weiteres Bebauungspotenzial ist mit dem Bauamt zu klären. Vor vielen Jahren ist bereits einmal ein großzügiges, weiteres Gebäude mit Doppelgarage geplant worden.

Das vorhandene Wohnhaus mit hübschem Walmdach ist einseitig angebaut. Der Haupteingang zum Gebäude und die Zufahrtsfläche mit Platz für 1-2 Pkw befinden sich an der Hausseite. Vorderseitig ist ein Treppenaufgang mit einem zweiten Eingang.
Der Schuppen steht erhöht auf dem rückwärtig angrenzenden Grundstück.
Das Wohnhaus wurde 1927 in Massivbauweise errichtet. Es hat Unter-, Erd-, Ober- und Dachgeschoss. Das Untergeschoss ist straßenseitig sichtbar und ansonsten an den Hang angrenzend. Hier befinden sich drei Kellerräume und der Heizraum. Auf das Erd- und Obergeschoss, welche über eine schöne, alte Holztreppe verbunden sind, verteilen sich 6 Zimmer, eine Küche, ein Tageslichtbad mit Wanne und Dusche, zwei WC sowie Flurbereiche. Hausrückseitig ist ein größerer Freisitz. Insgesamt stehen ca. 118 m² Wohnfläche zur Verfügung. Der vorhandene Dachspeicher bietet weiteres Ausbaupotenzial.
Anfang der 1990er Jahren wurde das Dach neu mit Ton-Biberschwanzziegeln eingedeckt und innen gedämmt. Die vorhandenen Kunststoff-Isolierglasfenster sind aus den Jahren 1995/1997. Das Bad im Obergeschoss ist auch aus Mitte der 90er Jahre. Das Treppenhaus wurde in der Zeit renoviert und eine neue Haustür eingebaut. Im Bad ist ein Durchlauferhitzer von 1995. Die Brennwerttherme im Kellergeschoss ist von 2001.
Die Innenausstattung wie Türen, Schalterserien, Elektrik, WC im Erdgeschoss stammen augenscheinlich aus den 1970er Jahren.
Die Hausfassade ist verputzt und im Sockelbereich gefliest (keine Dämmung).
Vor ein paar Jahre wurde der Keller innen neu verputzt. Die anscheinend nicht vorhandene Feuchteisolierung zeigt sich durch Fleckenbildung an den Wandflächen.

ENERGIEAUSWEIS:

Energieausweistyp Verbrauchsausweis; Baujahr 1927; Wesentlicher Energieträger Gas; Endenergiebedarf 206,60 kWh/(m² *a); Energieeffizienzklasse G

PROVISIONSHINWEIS UND HAFTUNG:
Kommt es durch unsere Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit zum Abschluss eines notariellen Kaufvertrages, ist vom Käufer eine Provision an uns, die Firma myhouse-immobilien e.K., in Höhe von 3,57% inkl. MwSt. vom Gesamt-Kaufpreis zu zahlen. Die Provision ist mit Abschluss des notariellen Kaufvertrages verdient und zur Zahlung fällig. Wir haben einen provisionspflichtigen Maklervertrag mit dem Verkäufer in gleicher Höhe abgeschlossen.
Alle Angaben zum Objekt stammen vom Eigentümer. Bei Zeichnungen gelten immer die Ausführung und die Maße vor Ort. Eine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der weitergegebenen Informationen und Unterlagen wird nicht übernommen. Alle Immobilienangebote sind freibleibend und vorbehaltlich Irrtümer, Zwischenverkauf oder sonstiger Zwischenverwertung.

Die Lage

Ziegelhausen

Wohnen an der Natur

Der Stadtteil Ziegelhausen liegt etwa 6 km vom Heidelberger Zentrum entfernt, im Osten Heidelbergs Richtung Neckartal. Er erstreckt sich vom Neckar bergauf nach Peterstal hin zum Odenwald. In Ziegelhausen leben viele Familien und auf Grund der landschaftlich schönen Lage insbesondere Naturfreunde. Im Ortsteil gibt es verschiedene Geschäfte, Bildungseinrichtungen, eine gute ärztliche Betreuung, das Hallenbad Köpfel und Tennisplätze. Heute leben in Ziegelhausen ca. 9.100 Einwohner. Die Umfeldbebauung ist sehr ansprechend. Ziegelhausen ist geprägt von in Hanglagen befindlichen, gewachsenen Wohngebieten, oft mit einer schönen Aussicht auf den Odenwald, Bergspitzen der gegenüberliegenden Neckarseite, den Ortsteil Schlierbach und den Königstuhl. Sehr beliebt und bekannt ist die Benediktinerabtei Neuburg von Ziegelhausen mit der alten Klosteranlage und der Brauerei Klosterhof Heidelberg. Zum Kloster fährt auch die Weisse Flotte mit einem eigenen Anlegesteg an der Ziegelhäuser Landstraße.

Im Ziegelhäuser Zentrum gibt es Bushaltestellen mit guter Anbindung in die Heidelberger Altstadt und Neuenheim. Den nächsten S-Bahnhof erreicht man über die Ziegelhäuser Brücke auf der gegenüberliegenden Neckarseite in Schlierbach.